TYPO3 Update

TYPO3 ist ein Content-Management-System, dass von der Vielfalt der Community lebt und sich ständig weiter entwickelt. Das hierbei auch Sicherheitslücken entstehen liegt in der Natur der Sache - solange diese, nachdem sie entdeckt wurden, auch recht zeitnah beseitigt werden ist das nicht problematisch. Diese "Security-Fixes" sollten aber auch auf den Seiten eingespielt werden, die TYPO3 benutzten. Dabei bleibt das TYPO3-System gleichzeitig immer aktuell.

Manche Provider stellen auch ältere, nicht mehr als sicher geltende PHP-Versionen ein, sodass ein TYPO3-Update oft zwingend notwendig wird.

Vorgehensweise bei einem TYPO3-Update:

  1. Auf jeden Fall ist zu empfehlen vor dem Update die Seite inkl. Datenbank abzusichern und diese auf einem sicheren Datenträger zu speichern. Außerdem sollte man sich die Erweiterungsliste ansehen.
  2. klicken Sie unter "DB Überprüfung/Manage Reference Index" auf "Update Now". Unter Umständen kann dieser Prozess nun eine Weile dauern. Sollte er mit einem "internal Server Error" (500) abbrechen, kann es daran liegen, dass PHP auf Ihrem Server im CGI-Modus läuft. Meistens haben Sie dann in der .htaccess-Datei so etwas wie
    AddType x-mapp-php5 .php
    AddHandler x-mapp-php5 .php
    stehen. Die Zeilen können für den TYPO3-Update-Prozess mit einer Raute (#) auskommentiert werden sofern im Modul-Modus eine ausreichend aktuelle PHP-Version läuft.
  3. Laden Sie sich die richtige TYPO3-Version herunter, entpacken Sie das Archiv. Schauen Sie sich vorher an, ob Sie die zip-Version, oder die tar.gz-Version brauchen. Das können Sie erkennen, wenn Sie sich das TYPO-Verzeichnis auf dem Server ansehen:

    Hier habe ich eine Version mit Symlinks = *.tar.gzDas ist eine Version ohne Symlinks = *.zip
    In der Symlink-Version sind die Verzeichnisse "typo3" und "typo3_src" und die Datei "index.php mit dem Sourcenverzeichnis nur verknüpft, in der rechten Version ist das Verzeichnis "typo3" und die Datei "index.php" auch tatsächlich physisch vorhanden.

  4. Laden Sie die Dateien des entpackten Archivs in Ihr TYPO3-Verzeichnis auf dem Web-Space. (Dateien überschreiben=JA)
  5. Löschen Sie alle Dateien im Verzeichnis /typo3conf, die mit "temp_CACHED" beginnen (bis TYPO3-Version 4.7). Manchmal ist es auch notwendig, alle Dateien im typo3temp-Verzeichnis zu löschen. Ab Version 4.5 baut TYPO3 den Inhalt des typo3temp-Verzeichnisses selbstständig neu auf, in der Version 6.2 gibt es im Installtool eine Überprüfung, bzw. Korrektur unter "Folder structure":

    mit "Try to fix..." werden hier alle notwenigen Verzeichnisse & Dateien erstellt:
  6. Laden Sie das TYPO3-Backend komplett neu und überprüfen Sie in der Titelleiste des Browsers, ob dort die richtige, neue TYPO3-Version steht.
  7. Führen Sie den Update Wizard unter "System/Installation/Update-Wizard" aus, und folgen Sie dort den Anweisungen. (inkl. Erstellen der leeren Datei /typo3conf/ENABLE_INSTALL_TOOL)*
  8. Führen Sie unter "System/Installation/Database Analyzer" das "Compare" aus. Achten Sie bei den angegebenen SQL-Statements auf die bei Ihnen installierten Extensions. Diese sollten unverändert bleiben. Sollen hier Tabellen in "zzz_deleted_[Tabellenname]" umbenannt werden die Sie eindeutig als die zu einer installierten Erweiterung gehörig erkennen, dann wird diese im Moment nicht installiert sein. Installieren Sie also die TYPO3-Erweiterung erneut im Erweiterungsmanager wenn Sie wissen, dass Sie diese Erweiterung benutzen.
  9. Führen Sie Schritt 5. erneut aus.
  10. Bei einem Update auf die Version 4.5 sollte vorher ein Update auf die letzte TYPO3-Version 4.4 erfolgen, Bei den Versionen darunter sollte schrittweise ein Release-Wechsel durchgeführt werden (4.0 -> 4.1 -> 4.2, etc. ) Wenn Sie von 4.5 auf 6.2 wechseln wollen, können Sie Versionen dazwischen einfach überspringen, bei einem Update auf 7.6 sollten die Schritte 4.5 -> 6.2 -> 7.6 durchgeführt werden.
  11. Nach dem TYPO3-Update sollten Sie im Erweiterungsmanager überprüfen, ob hier Erweiterungen upzudaten sind.
  12. Um den Neuaufbau des Caches zu beschleunigen, kann die komplette Seite einmal mit dem LINUX-Befehl "wget -r www.ihre-domaine.tld" geladen werden.
  13. Testen Sie Ihre Seite (im Backend und Frontend)

Eine Alternative TYPO3-Update-Möglichkeit ist jetzt hier ->

* Wenn bei einem Update auf TYPO3 6.2 im Wizard die Fehlermeldung "Metadata can only be retrieved for indexed files. UID: "0" " angezeigt wird, kann hierfür die fehlende Eigenschaft "Auto-Increment" des Feldes "uid" in der Datenbank-Tabelle "sys_file" der Grund sein.

TYPO3-Erweiterungen updaten

Nicht zu vernachlässigen sind auch die installierten Erweiterungen. Gerade bei einem Wechsel von TYPO3 4.X auf TYPO3 6.2.X oder 7.X werden einige alte Erweiterungen nicht mehr ohne Weiteres laufen. Manchmal hilft es ein paar Zeilen auszukommentieren oder zu löschen (z.B. require_once (PATH_tslib."class.tslib_pibase.php");-> meist in den ersten 40 Zeilen der class.tx_extensionkey_piX.php zu finden.), wenn man Glück hat gibt es ein Update, schlimmstenfalls muss ein Erweiterung aber ersatzlos gestrichen werden. Ganz hilfreich ist aber, wenn man erstmal alle Erweiterungen aufräumt. Jüngst hat sich dadurch bei einem meiner Kunden die Anzahl der upzudatenden Erweiterungen von 11 auf 3 reduziert. 

Hat man es mit älteren TYPO3-Versionen zu tun, muss man u.U. auch bei diesen Schritt für Schritt vorgehen. z.B. nach dem Update auf TYPO3-4.5 nur auf die Erweiterungen updaten, die auch bis zu dieser TYPO3-Version laufen.

In der TYPO3-Version 6.2 können Sie eine aktuelle Liste der Erweiterungen unter "Erweiterungen hinzufügen" im Erweiterungmanager mit "Jetzt aktualisieren" herunterladen:

Danach können Sie unter "Erweiterungen verwalten" die Liste ganz oben nach "updatebaren" Erweiterungen sortieren:

 

Mit einem Klick auf den Würfel wird einem dann zunächst angezeigt, was alles in den letzten Versionen geändert wurde. Diese Liste kann manchmal sehr lang sein. Es lohnt sich aber trotzdem alles aufmerksam zu lesen, denn oft sind nach dem Update dringende Änderungen in den benutzten Templates, oder im TypoScript etc. durchzuführen. Danach sollte man die Erweiterung selbstredend ausgiebig testen.

 

 

Update älterer TYPO3-Versionen

Sollten Sie noch ein TYPO3 der Versionen 3.7/3.8 (Diese waren bis Anfang 2006 aktuell.) oder älter haben sollten Sie wegen eines Updates hier Kontakt mit mir aufnehmen - auch diese TYPO3-Versionen sind selbstverständlich update-fähig - allerdings ist hier noch einiges mehr zu beachten, um am Ende eine saubere und aktuelle TYPO3-Installation zu haben. Seit der TYPO3-Version 4.6/4.7 wird PHP 5.3 benötigt, die Langzeit-Version 4.5 kommt auch mit PHP 5.4 zurecht (sofern die installierten Erweiterungen keine veralteten Funktionen benutzten) und TYPO3 7 benötigt mindestens PHP 5.5.
Um festzustellen, welche PHP-Version bei Ihrem Provider läuft, können Sie in der "Installation" mit "phpinfo()" nach "PHP-Version" suchen, oder Sie legen im Root-Verzeichnis des TYPO3-Systems eine Text-Datei mit der Endung ".php" an (z.B. "info.php"). In diese Datei schreiben Sie folgenden Text:

<?php
phpinfo();
?>

und rufen die Datei auf dem Server auf: ihre-domaine.tld/info.php. Dann sollte (ca. folgendes angezeigt werden:

TYPO3 Update - Ermitteln der PHP-Version mit "phpinfo()".
Hier sollte Ihnen ganz oben die PHP-Version angezeigt werden.